DRK Manniske Krankenhaus Bad Frankenhausen

Über uns

In unserem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung behandeln wir Patienten aus dem gesamten Spektrum der Inneren Medizin überwiegend aus dem Versorgungsbereich östlicher Kyffhäuserkreis und dem Landkreis Sömmerda.

Die Klinik für Innere Medizin in Bad Frankenhausen verfügt über 80 Planbetten und betreut Patienten mit Erkrankungen aus dem Bereich der Gesamten Inneren Medizin sowie teilweise angrenzenden Disziplinen, die nicht fachstationär behandelt werden können. In diesen und anderen Fällen wird fachärztliche Kompetenz durch Hinzuziehung gewährleistet.

Die Schwerpunkte sind Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Magen- und Darmerkrankungen, Infektionserkrankungen, Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis, Tumorerkrankungen, Stoffwechselerkrankungen einschließlich Diabetes mellitus, Suchterkrankungen und allergisch bedingte Krankheitsbilder.
Trotz zunehmender Spezialisierung innerhalb des Fachgebietes der Inneren Medizin steht die ganzheitliche Betreuung der Patienten im Mittelpunkt.

Hierbei werden die besonderen Aspekte in der Betreuung älterer Patienten berücksichtigt.

Die Innere Medizin ist nicht mehr in zwei Abteilungen gegliedert, sondern verfügt über zwei Bettenstationen, die eine gewisse Kompetenzteilung aufweisen. Die Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen beispielsweise, so wie auch die palliativmedizinische Behandlung erfolgt überwiegend auf der Station Innere 1, Patienten mit Erkrankungen des Herzens werden vorwiegend auf der Station 2 betreut. Ansonsten haben die beiden Stationen noch ein vergleichbares Profil. Allerdings werden wir im Zuge der geplanten Spezialisierung für die Stationen unterschiedliche Behandlungsspektren entwickeln.

 

Diagnostik im Überblick


Die endoskopische Diagnostik des Magen-Darm-Kanals als Basisdiagnostik innerer Erkrankungen erfolgt mittels Gastro- oder Koloskopie in sehr enger Kooperation mit dem Medizinischen Versorgungszentrum.

Die Bronchoskopie, die Spiegelung der Luftröhre und der Bronchien erfolgt zur Erkennung von Geschwülsten, Entzündungen und anderen Veränderungen.

Die Röntgenabteilung unseres Hauses gewährleistet die heute unabdingbare, moderne radiologisch-bildgebende Diagnostik zur Erkennung oder auch zum Ausschluß von krankhaften Zuständen ergänzt die bildgebenden Untersuchungsmöglichkeiten hervorragend durch Computer- und Magnetresonanztomographie (CT, MRT).

Patienten mit Erkrankungen des Herzens versorgen wir in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen Inneren Klinik in Sömmerda sowie in Partnerschaft mit den Spezialkliniken der Thüringer Region. Die wesentlichen nichtinvasiven Herz-Kreislauf-Untersuchungen sind in unserem Haus möglich. Falls Sie eine Herzkatheteruntersuchung benötigen, so können wir diese ohne Zeitverzug im Herzkatheterlabor unseres Verbundkrankenhauses in Sömmerda durchführen lassen.

Seit einigen Jahren werden am Standort Bad Frankenhausen jährlich zwischen 100 bis 150 Herzschrittmacher, einschließlich implantierbaren Defibrillatoren (ICD) und Systeme zur elektrischen Therapie der Herzschwäche, implantiert.

Die Facharztanforderungen werden in der Abteilung sichergestellt, weitere Kollegen befinden sich in der Ausbildung zum Facharzt bzw. Schwerpunkt.

Der Chefarzt der Abteilung vertritt fachlich die Spezialisierung für Blut- und Tumorerkrankungen, Lungen- und Bronchialerkrankungen sowie die Palliativmedizin. Weitere Fachärzte und Spezialisten werden in den nächsten Jahren ausgebildet und unser Profil kennzeichnen.

Unsere räumliche und technische Ausstattung gewährleistet Ihre optimale Versorgung und Betreuung.

Durch die engagierte Arbeit aller Mitarbeiter unserer Klinik soll Ihr Aufenthalt, trotz Krankheit, so angenehm wie möglich verlaufen. Mit Fragen, aber auch mit Sorgen und Problemen können sie sich jederzeit an uns wenden.

Wir arbeiten eng mit den anderen Fachbereichen des Hauses zusammen, um unseren Patienten eine umfassende und ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten. Zum Wohle unserer Patienten legen wir großen Wert auf eine zugewandte Pflege.